Aussicht auf Urnen Alpen

Wenn in Herbsttagen im Flachland die Nebel hängen bleiben, eröffnet die Rigi dem Berggänger besondere Aussichten!

Die intensiven Sommertage sind vorbei, das Sonnenlicht ist milder geworden. Die Luft bekommt eine kühle Frische – oft tritt eine besondere Klarheit in der Atmosphäre auf. Die Kuhherden verlassen nun nacheinander die Alpweiden Richtung Tal. Ohne ihr vertrautes Bimmeln und Muhen wird nun die Ruhe spürbar, welche der Herbst mit sich bringt. Für den, der es mag, sind jetzt besonders feine Qualitäten beim Wandern erlebbar.

Abends schätzt man nun wieder mehr das Dach über dem Kopf und eine gemütliche, freundliche Atmosphäre. Ein feines Essen, Zeit für Begegnung und Gespräch – oder einfach zum Erholen und Ausruhen.


 X